Wintertip: Wirsing-Röllchen mit orientalischer Füllung

By  |  0 Comments

Omas Klassiker auf dem Küchentisch sind wieder stark im Kommen! Besonders im Winter ist die ideale Zeit, diese Klassiker neu zu interpretieren und damit für Abwechslung auf dem Speiseplan zu sorgen. In der kalten Jahreszeit hat frisches Gemüse einen besonderen Geschmack. Dies hat der österreichische Agrarwissenschaftler Wolfgang Palme in Laboruntersuchungen herausgefunden: „Der Winter schmeckt süß. Grund dafür ist der verlangsamte Stoffwechsel von Pflanzen bei anhaltender Kälte. Dadurch können Zucker und andere Aromastoffe nicht mehr umgewandelt werden, sondern sammeln sich in Blättern, Rüben und Knollen.“ Der Lebensmittelhändler tegut… empfiehlt daher Gemüsesorten, die auch im Winter frisch geerntet werden und hat in seiner Rezeptküche einen echten Klassiker mit einer orientalischen Komponente „aufgepeppt“. Die Wirsing-Röllchen mit orientalischer Füllung sind ein idealer Energielieferant für die kalte Jahreszeit und natürlich echt lecker. Das Wintergemüse Wirsing in Verbindung mit Sellerie, Möhren und Linsen liefert wichtiges Vitamin C und E sowie pflanzliches Eiweiß. Gewürze wie Ingwer, Chiliflocken, Kardamom und Nelke streicheln unsere Geschmacksnerven und schmeicheln der Seele.

Vegetarisches Essen trifft auf Winterklassiker! Wirsingkohl ist in der heimischen Küche unverzichtbar, denn er wird bis in den Februar frisch geerntet und verträgt auch Winter-Temperaturen bis zu -12 Grad. Kombiniert mit weiteren Gemüsesorten wie Tomaten, Möhren und Staudensellerie sowie exotischen Gewürzen entsteht ein veganes Gericht, das genügend Power für die kalte Jahreszeit bringt.  Für die Auswahl der Produkte sollte auf die Frische des Gemüses geachtet werden. Hier bieten Lebensmittelhändler wie tegut…, die mit regionalen Bauern und Erzeugern kooperieren, eine besonders gute Qualität. Die Supermarktkette aus Fulda ist ein Pionier für das Bio-Sortiment und bietet seinen Kunden mit über 3.800 Bio-Produkten eine große Auswahl an regionalen Lebensmitteln. So wird gewährleistet, dass frische, qualitativ hochwertige und in der Region geerntete Produkte in die Regale gelangen und der Kunde den vollen Geschmack genießen kann.

Wirsing-Röllchen mit orientalischer Füllung

Zutaten:

Zubereitungszeit ca. 45 Min.
Gar-Röstzeiten ca. 25 Min.

Für 4 Portionen:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 g Möhren
  • 150 g Staudensellerie
  • 4 El Olivenöl
  • 2 El Tomatenmark
  • 0,5 Tl Ingwer (gemahlen)
  • 0,5 Tl Zimt (gemahlen)
  • 0,5 Tl Chiliflocken
  • 0,5 Tl Kardamom
  • 0,5 Tl Nelke (gemahlen)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Rote Linsen
  • 100 g Basmatireis
  • 1 Bio-Orange
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer (aus der Mühle)
  • 1 Prise Zucker
  • 8 große Wirsingblätter
  • 3 Stängel glatte Petersilie
  • 2 Tl Sesam
  • Küchengarn/Rouladennadeln

Zubereitung:

Zwiebel, Knoblauch abziehen und fein würfeln. Die Möhren schälen, den Sellerie waschen und putzen. Anschließend beides fein würfeln. Zwiebel, Knoblauch in 1 El Olivenöl anschwitzen. Das Tomatenmark und die Gewürze mit anschwitzen. Im Anschluss Gemüsebrühe und Linsen zugeben. Das Ganze ca. 10 Min. mit Deckel garen und nach ca. 5 Minuten den Gemüsewürfel zugeben. Reis nach Packungsanleitung ca. 10 Min. in Salzwasser garen. Die Schale der Orange abreiben, Saft auspressen, beides zum Gemüse geben und mit Salz, Pfeffer, Zucker würzen. Danach den gekochten Reis unterheben.

Wirsing in Salzwasser ca. 2 Min. blanchieren, abschrecken, trocken tupfen und die harten Strünke entfernen. Den Linsen-Reis jeweils auf den unteren Teil der Blätter geben. Die Seiten einschlagen, aufrollen und mit Küchengarn/Rouladennadeln fixieren. Röllchen in restlichem Olivenöl (3 El) rundum 2-3 Min. rösten. Im Anschluss mit gehackter Petersilie und mit zuvor in einer beschichteten Pfanne ohne Fett geröstetem Sesam bestreuen.

Schmeckt gut dazu: süß-scharfe Chilisauce