Musiktip: Tell Ya von dezabel

By  |  0 Comments

Die Musik des Songwriters und Produzenten dezabel wird inzwischen in Radios auf der ganzen Welt gespielt. Die Kompositionen des Schweizers folgen den neusten Trends aus L.A. und so ist auch seine Single “Tell Ya” auf dem aktuellsten Stand der Popmusik. Wie auch schon bei seiner Single “Somebody” liefern die US-amerikanische Sängerin Jazelle Paris und der britische Sänger Ben Botfield für “Tell Ya” ihre einzigartigen Stimmen.

Die Inspiration für seine neue Single fand dezabel in dem bekannten Klassiker “Strawberry Fields” der legendären Beatles – vor allem im Mellotron, dem elektromechanischen Tasteninstrument, das als analoge Urform des Samplers gilt. Mit diesem mutigen Mix erzeugt der erfahrene Produzent und Songwriter einen urbanen und modernen Sound und stellt mit seiner neuen Komposition erneut seine intuitiven Fähigkeiten unter Beweis, mit Musik Gefühle einzufangen.

In einer emotionalen Performance erzählt die US-amerikanische Sängerin Jazelle Paris eine Geschichte über eine gegenseitige Zuneigung, die lange nicht ausgesprochen wurde. Ihr männlicher Gegenpart, der vom britischen Sänger Ben Botfield gesungen wird, spiegelt die Gefühle aus Angst, eine Freundschaft aufs Spiel zu setzten, wider. Die stark phrasierten Strophen und eingängigen Hooks gehen direkt ins Ohr und bleiben noch lange in Erinnerung.

Bereits in den 90er erwarb der Songwriter und Produzent dezabel seinen musikalischen Hintergrund an der Academy of Contemporary Music in Zürich und baut seine Fähigkeiten seither ständig aus. In seiner Musik finden Einflüsse aus Pop, Jazz, Filmmusik und R’n’B zueinander, doch Genrezuweisungen kommen für den ambitionierten Produzenten und Songwriter nicht in Frage. dezabel möchte anspruchsvolle und populäre Musik schreiben, die zwar den kommerziellen Sound widerspiegelt, aber dennoch eine besondere Ausstrahlung verleiht.