Mit den neuen Maui Jim Sonnenbrillen die Farben des Frühlings genießen

By  |  0 Comments

Monochrom-Style oder Schildpatt-Optik? Die neuen Sonnenbrillen von Maui Jim lassen keine Wünsche offen. Sie zeigen Ecken, Kanten und viel Farbe. Allerdings ist nicht nur der coole Look entscheidend, beim Kauf einer Sonnenbrille sollte man vor allem auf maximalen Schutz für die Augen achten. Hochwertige Sonnenbrillen vereinen Fashion mit UV-Schutz.

Lila Krokusse, gelbe Narzissen, weiße Kirschblüte – die Natur erwacht und unser Gute-Laune-Pegel steigt. Moderne Sonnenbrillen helfen dabei: Sie schützen die Augen vor intensiven Sonnenstrahlen und verstärken gleichzeitig die Farbenpracht der Natur. Marco Tutay von der hawaiianischen Sonnenbrillenmarke Maui Jim erklärt wie es funktioniert: „Wir durchziehen unsere Gläser mit einer Kombination aus drei seltenen Erdelementen, um Rot, Grün und Blau zu verstärken. Auf diese Weise erscheinen die Farben der Natur intensiver. Außerdem verbessert unsere PolarizedPlus2-Technologie Kontraste und Details.”

Brillenkauf bei Sonne

Die Frühlingssonne setzt Glückshormone frei, während die vielen bunten Blüten wie eine wohltuende Farbtherapie wirken. Rot regt zum Beispiel Kreislauf, Stoffwechsel und Immunsystem an, während Gelb und Orange die Lebensfreude und das Selbstbewusstsein steigern. Pink und Rosa bringen gute Laune. Schade nur, wenn die Sonnenbrille aus den Frühlingsfarben ein einheitliches Grau macht – was bei günstigen Sonnenbrillen häufig der Fall ist. Deshalb beim Kauf auf Qualität achten. Und: Sonnenbrillen möglichst draußen vor dem Fachgeschäft bei Sonnenschein testen, um die natürlichen Farben live zu erleben.

Frühlingssonne nicht unterschätzen

Mit den Augen ist es genauso wie mit der Haut: Gerade im Frühjahr ist bestmöglicher Sonnenschutz angesagt. Das Bundesamt für Strahlenschutz empfiehlt, bereits ab einem UV-Index von 3 eine Sonnenbrille zu tragen. Die Skala reicht übrigens bis Index 11! „Um die Augen optimal zu schützen, ist eine gute Sonnenbrille mit 100 Prozent UV-Schutz oberstes Gebot. Wichtig dabei: Die Brillengläser sollten die Augen rundum abdecken“, empfiehlt Marco Tutay von Maui Jim. Ein Aspekt, der gerade auch für Pollenallergiker eine zentrale Rolle spielt. Hier gilt: Je enger die Gläser am Gesicht anliegen, desto besser der Schutz.

Maui Jim

Maui Jim Sonnenbrillen haben ihren Ursprung an den Stränden von Maui, wo sie entwickelt wurden, um die Augen vor den schädlichen Strahlen der hawaiianischen Sonne zu schützen. Heute ist Maui Jim für seinen unverwechselbaren Aloha-Spirit, exzellenten Kundenservice sowie seine patentierte Brillenglastechnologie PolarizedPlus2 bekannt. Diese blockt 100 Prozent der UV-Strahlen, beseitigt 99,9 Prozent der Blendung und garantiert eine herausragende Farbverstärkung, Konturenschärfe und Tiefenwahrnehmung. Alle Sonnenbrillen von Maui Jim tragen das Empfehlungssiegel der „Skin Cancer Foundation“ als effektiver UV-Schutz für die Augen und Augenpartie. Mit eigener Produktion in Deutschland ab Juni 2018 baut das Unternehmen seine Position im europäischen Markt weiter aus. In dem High-Tech-Lab in Braunschweig stellt Maui Jim Gläser mit Sehstärke für seine Sonnenbrillen und die neue Korrektionsbrillen-Serie her. Weitere Informationen und die Produkt-Neuheiten 2018 finden Sie auf www.mauijim.de.

Quelle: PI Maui Jim