Tinder-Profil richtig auffrischen – so geht’s!

By  |  0 Comments

Die aktuelle Netflix-Serie rund um Marie Kondo, der japanischen Aufräum-Queen, und der bevorstehende Frühlingsputz motivieren dazu, wieder einmal richtig aufzuräumen. Der Frühlingsanfang bietet die perfekte Gelegenheit für einen Neuanfang – auch beim Dating! Höchste Zeit also, um auch auf Tinder das Profil auf Vordermann zu bringen. Dabei zählt nur eine entscheidende Frage, die wir alle von Marie Kondo gelernt haben: „Does it spark joy?” Also: „Bringt es dir Freude?” Mit diesem Kriterium im Hinterkopf lässt sich auch das eigene Tinder-Profil im Handumdrehen neu gestalten.

  1. Zeig dich von deiner besten Seite

Wie alt sind eigentlich deine Bilder auf Tinder? Selbst wenn du auf den Fotos gut getroffen bist, trägst du mittlerweile vielleicht eine andere Frisur oder trägst in der Realität schon in dein Frühlingsoutfit, auf den Fotos aber immer noch Winterjacke. Tausche deine alten Bilder gegen aktuelle Schnappschüsse aus. Und hier noch ein kleiner Tipp für bis zu 14 Prozent mehr Rechts-Swipes: Trage bunte Kleidung, um dich von der Masse abzuheben und lächle auf deinen Fotos. Das kommt besonders gut an! Fotos, die deinen potentiellen Matches keine Freude bereiten: Selfies vom Fahrersitz im Auto!

  1. Sei kein leeres Blatt Papier

Du hast viel erlebt und viel zu erzählen. Scheue dich also nicht davor, ein paar interessante Fakten über dich preiszugeben. Alles ist besser als eine leere Bio, die nichts über dich aussagt. Ein witziger Spruch, eine kleine Anekdote oder einfach nur dein nächster Konzertbesuch oder aktueller Lieblingsfilm in der Beschreibung deines Tinder-Profils bewirken wahre Wunder. Diese Details bieten deinem Match außerdem einen tolle Vorlage für den Gesprächseinstieg. Bleib in deiner Bio unbedingt immer positiv, denn Negativität „doesn’t spark joy”.

  1. Liebe geht durchs Ohr

Der Musikgeschmack verrät viel über eine Person. Nicht umsonst zählt der Satz „Und, was hörst du so?” zu einer der meist gestellten Fragen beim Kennenlernen. Verknüpfe also deinen aktuellen Lieblingssong via Spotify mit Tinder und zeige deine Lieblingskünstler auf deinem Profil. Du wirst sehen, wie viele Matches du erhalten wirst, die deinen Musikgeschmack teilen und wie schnell ihr über die Musik ins Gespräch kommen werdet. Denn: Musik verbindet.

  1. Bring Ordnung in deine Matches

Für einen gelungenen Start in den Frühling, der Hochsaison des Flirtens und Dating, hilft es sehr, sich von alten, „stummen” Matches zu trennen. Du hast jemanden vor Monaten gematched und ihr habt euch nie geschrieben oder getroffen? Hier hilft auch wieder Marie Kondos legendäre Frage: „Does it spark joy?” Hast du Freude an diesen Matches? Falls ja: Starte doch einfach ein Gespräch und schau’, was passiert. Falls nein: Aufräumen!

  1. Schluss mit alten Dating-Gewohnheiten!

Ein gutes Gespräch beginnt selten mit einem generischen „Hi, wie geht’s dir?”. Sei kreativ! Je ausgefallener und individueller du bei Tinder schreibst, umso mehr spannende Gespräche wirst du haben. Sei aktiv, mache den ersten Schritt, sei charmant und interessiert, dann klappt es auch mit deinem nächsten Date, das dir und deinem Match garantiert Freude bereiten wird.

Du brauchst noch ein paar Tipps & Tricks für deinen Frühjahrsputz bei Tinder: Diese Do’s and Don’ts von Tinder helfen dir dabei. Das passende Video dazu gibt es auf YouTube und zum Download.

Quelle: PI Tinder