150 years of vibes – Der Vibrator feiert 150 Jahre!

By  |  0 Comments

2019 wird gefeiert! Warum? Weil der Vibrator 150 Jahre alt wird und der Bremer Sextoy Hersteller FUN FACTORY Teil dieser, von Innovation, Entwicklung und Emanzipation geprägten Geschichte ist. Aktuelle Studien zeigen: Heutzutage besitzen knapp 40% aller Deutschen zwischen 18 und 40 Jahren Sextoys, am beliebtesten ist immer noch der Vibrator (Quelle yougov Studie).

Vom medizinischen Gerät zum Sex-Revoluzzer: Wer hätte einst gedacht, dass sich ein medizinisches Instrument zur Behandlung “weiblicher Hysterie” zum beliebten Lifestyleprodukt entwickeln würde? Als FUN FACTORY in den 1990er Jahren den ersten farbenfrohen und verspielten Vibrator entwickelte hatten Sexshops noch abgedunkelte Fenster und Sextoys waren für viele ein Tabu. Mit innovativen Designs, dem richtigen Gespür für Trends und einer großen Portion FUN, hat das norddeutsche Unternehmen zu einem offenen und selbstbewussten Umgang mit Sexualität beigetragen.

Vor 150 Jahren, im Jahr 1869 präsentierte Dr. George Taylor der Welt den ersten dampfbetriebenen Massage- und Vibrationsapparat, den „Manipulator“. Benutzt wurde der„Manipulator“, um Frauen mit Hysterie zu behandeln. Hysterie war als eine Erkrankungbekannt, die ihren Ursprung in der Gebärmutter haben sollte, und Frauen zu einem seltsamen Verhalten zwang. Der Manipulator wurde zur Massage der Klitoris eingesetzt, da man sichdurch das Erlangen des „hysterischen Paroxysmus“ erhoffte, die Hysterie zu heilen, und diePatientinnen so zu beruhigen.

Wenige Jahre später entwickelte der britische Mediziner Joseph Mortimer Granville den ersten elektrischen Vibrator zur Muskelentspannung. Bis weit in das 20. Jahrhundert hinein wurden Vibratoren in Deutschland als Massagegeräte vermarktet. Dass die Produkte zur Masturbation verwendet wurden und sexuelle Lust befriedigten, wurde aber noch viele Jahre unter den Tisch gekehrt. Erst mit der sexuellen Revolution in den 1960er Jahren wurden die ersten Vibratoren in phallischer Form auf den Markt und so zum aller ersten Mal direkt und offen mit sexueller Lust in Verbindung gebracht.

Ende des 20. Jahrhunderts gelang es schließlich, den Wandel des Sextoy-Markts voll und ganz ins Rollen zu bringen, an dem zwei Elektroingenieure aus Bremen maßgeblich beteiligt waren. 1996 gründeten Dirk Bauer und Michael Pahl die Firma FUN FACTORY und revolutionierten langsam aber sicher die gesamte Sextoy-Branche. Mit knalligen Farben,abstrakten Formen, Qualität „Made in Germany“ und jeder Menge Durchhaltevermögenschafften sie es, Sextoys zu einem Lifestyle Produkt zu verwandeln. 2008 wurde der erste Vibrator mit einem Red Dot Design-Award gekürt – der S-förmige DELIGHT zählte über 10 Jahre zu den Bestsellern aus dem Hause FUN FACTORY. Heute stehen Vibrator und Co. mehr denn je für Selbstbestimmtheit, Sexpositivität, Experimentierfreudigkeit und einen achtsamen, liebevollen Umgang mit dem eigenen Körper sowie freie Sexualität.

2019 kann also gefeiert werden was das Zeug hält! Für FUN FACTORY ist dieses FUNtasti- sche Jubiläum ein weiterer Grund für Geschichte und Geschichten rund um den Vibrator. Schließlich zählen Vibratoren bis heute zu den absoluten Bestsellern und Lieblingsprodukten der Kundschaft des norddeutschen Unternehmens.

Quelle: Pressemitteilung Fun Factory