Kraftvoll durchstarten – Fastenzeit ist Zahnzeit

By  |  0 Comments

Ein neues Jahr hat begonnen und viele sind voller guter Vorsätze und Wünsche, was sie ändern möchten. Die einen verfolgen ihre Pläne standhaft, manch anderer wirft diese zu Jahresbeginn schnell über Bord. Doch spätestens, wenn der Frühling naht und mit ihm die bevorstehende Fastenzeit, fassen sich viele ein Herz und verzichten auf Zucker, Alkohol oder auch Fleisch. Was die Wenigsten in dieser Zeit berücksichtigen, ist die Besinnung auf ihre Zahngesundheit. Dabei erweisen unsere Zähne uns täglich große Dienste und sorgen dafür, dass wir Leckereien überhaupt genießen konnten.

Säuren lauern überall und greifen den Zahnschmelz an

Am 6. März startet die Fastenzeit! In den Wochen bis Ostern verzichten viele auf überflüssige Kalorien und Konsum. Unserem Körper etwas Gutes zu tun, uns von innen heraus zu reinigen und bewusst zu genießen stehen im Vordergrund. Auch unsere Zähne benötigen von Zeit zu Zeit mehr Aufmerksamkeit. Besondere Pflege gilt dem Zahnschmelz. Denn was viele nicht wissen: Das Geheimnis gesunder weißer Zähne beginnt mit einem starken Zahnschmelz. Der Zahnschmelz ist die äußerste Schicht der Zähne und zählt zu den härtesten Substanzen in unserem Körper. Säuren in alltäglichen Lebensmitteln und Getränken, wie zum Beispiel Früchte, Orangensaft, Wein und Softdrinks (und sogar deren Light Versionen), können allerdings dazu führen, dass der Zahnschmelz bei deren häufigem Konsum mit der Zeit abgebaut und in der Folge immer dünner und durchsichtiger wird. Dann schimmert das gelbliche Dentin durch und die Zähne erscheinen zusehends gelblich. Das Problem: Ist der Zahnschmelz erst einmal abgebaut, kann er vom Körper nicht wieder neu gebildet werden. Während der Fastenzeit ist es daher sinnvoll, über den Konsum von säurehaltigen Lebensmitteln und Getränken nachzudenken, denn nur vier Säureangriffe pro Tag stellen schon ein Risiko dar.

Stiftung Warentest bestätigt: ProSchmelz Sanftes Zahnweiss entfernt Verfärbungen

Neben der bewussten Ernährung gehört zu einer intakten Zahngesundheit auch die richtige Pflege. Um die Widerstandskraft des Zahnschmelzes zu fördern und das natürliche Weiß des Zahnschmelzes zu erhalten, empfiehlt sich eine spezielle Zahnpasta z.B. von ProSchmelz. Das aktuelle Urteil von Stiftung Warentest zeichnet die Zahnpasta ProSchmelz Sanftes Zahnweiss mit der Note Gut aus. Sie hilft mit einer mittleren abrasiven, pH-neutralen Formulierung den Zahnschmelz beim Zähneputzen zu schützen und Verfärbungen zu entfernen.

Die Zahnpasta ProSchmelz Sanftes Zahnweiss von Sensodyne wurde speziell entwickelt, um dazu beizutragen, die Zähne vor den Folgen von säurebedingtem Zahnschmelzabbau zu schützen. Sie hilft dabei, dass Mineralien tief in die Zahnschmelzoberfläche eindringen und so den geschwächten Zahnschmelz stärken und härten, damit er widerstandsfähiger wird und so besser vor säurehaltigen Lebensmitteln geschützt ist. Gleichzeitig bietet sie alle Vorteile einer täglichen Zahnpasta. ProSchmelz Sanftes Zahnweiss hilft vor Karies zu schützen, den Mund zu reinigen und den Atem zu erfrischen. Für weißere, strahlendere Zähne.

Quelle: Pressemitteilung Edelman