Saubere Sache: Tipps für die richtige Gesichtsreinigung

By  |  0 Comments

Sanft, gründlich und wirkungsvoll muss es sein: Zur täglichen Beauty-Routine gehört die richtige Reinigung. Über den Tag lagern sich jede Menge Talg und Schmutzpartikel auf unserer Haut ab und wir riskieren verstopfte Poren, Pickel & Co. Für eine strahlend schöne Haut gilt es vier wichtige Steps zu beachten.

#1 Augenblick mal – Make-up Reste sanft entfernen

Zunächst geht es den Augen an die Wäsche: Augen-Make-up Entferner auf ein Abschminkpad geben, sanft auf die Augenlider drücken und von innen nach außen wischen. Achtung: Nicht zu stark rubbeln, denn sonst brechen die Wimpern ab. Der Eye Make-up Remover ist mit seiner schonenden und augenfreundlichen Formel besonders für empfindliche Haut geeignet.

#2 Wasser marsch – Gesicht gründlich reinigen

Jetzt sind Stirn, Wangen, Nase und Kinn an der Reihe. In sanft kreisenden Bewegungen wird die Reinigung einmassiert. Wichtig: Das Produkt sollte zum Hauttyp passen! Trockene Haut profitiert von rückfettenden Reinigungsprodukten wie einer Reinigungsmilch, z.B. die Sanfte Reinigungsmilch mit Bio-Malve und Bio-Mandel. Fettige Hauttypen greifen am besten zu antibakteriellen Reinigungsgelen oder Gesichtswasser. Antibakterielle Bio-Minze, mattierende Kieselerde und klärende Salizylsäure machen die 3in1 Reinigung zur absoluten Geheimwaffe gegen Hautunreinheiten. Kleiner Tipp: Nach der Reinigung das Gesicht mit lauwarmen Wasser abwaschen, denn zu heißes Wasser entzieht der Haut schnell Feuchtigkeit.

#3 Grobe Körner, zarter Teint – Peeling zur Extra-Reinigung

Für eine besonders intensive Reinigung sorgt ein Peeling: Natürliche Peelingkörper entfernen zuverlässig abgestorbene Hautzellen, der Teint wirkt frisch und strahlt. Hier gilt: Weniger ist mehr! Bei empfindlicher Haut sollte nicht mehr als einmal die Woche gepeelt werden. Eine natürlich gründliche Reinigung schenkt zum Beispiel das Klärende Peeling mit sanften Jojobaperlen: Das Produkt auf die feuchte Haut von Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen, sanft einmassieren und anschließend mit viel Wasser entfernen.

#4 Klare Sache – Gesicht klären

Zu guter Letzt: Gesichtswasser auf ein Wattepad auftragen und über das Gesicht streichen, um letzte, hartnäckige Ablagerungen restlos zu entfernen. Zusatzbenefit: Der veränderte pH-Wert der Haut nach der Reinigung wird damit wieder ausgeglichen und das Gesicht ideal auf die anschließende Pflege vorbereitet. Das Klärende Gesichtswasser ist speziell auf die Bedürfnisse von Mischhaut und unreiner Haut abgestimmt: Gingko verleiht ein frisches und klares Aussehen während Bio-Traube für ein verfeinertes Hautbild sorgt.

Quelle: lavera Naturkosmetik Pressemitteilung