Flashmob an Berliner Hauptbahnhof: Chor perfomt “Driving Home for Christmas”

By  |  0 Comments

Vor kurzem wurden die Reisenden am Berliner Hauptbahnhof mit einer Urban-Hacking-Aktion überrascht. Der Pop-Chor Klangwerk 306 performte vor einem der größten Weihnachtsbäume Europas mitten in der Eingangshalle des Berliner Hauptbahnhofs den Weihnachtsklassiker “Driving Home for Christmas” von Chris Rea. Gänsehaut pur!

In diesem Jahr überraschten die Warner Music Group Germany in Kooperation mit der DB Station & Service AG am Berliner Hauptbahnhof mit einem weihnachtlichen Flashmob. Unterstützung bekamen sie von dem Berliner Chor Klangwerk 306 unter der Leitung von Lili Sommerfeld. Mit einer extra eingeübten Performance sangen über 30 junge Sängerinnen und Sänger ein modernes Arrangement des Klassikers “Driving Home for Christmas” vor einem der größten Weihnachtsbäume Europas. Mit 19 Meter Höhe und über 50.000 Lichtern geschmückt, sorgte der Auftritt für eine ganz schön weihnachtliche Stimmung am sonst so hektischen Bahnhof.

“Driving Home For Christmas” ist seit 1986 einer der erfolgreichsten Weihnachts-Popsongs aus Großbritannien. Erst in den 2000ern etablierte sich der Titel als Klassiker zur Weihnachtszeit und erreichte im letzten Jahr die höchste Chatplatzierung seit der Veröffentlichung. Das Lied handelt vom weihnachtlichen Verkehrschaos und der Vorfreude, endlich die Familie wiederzusehen. Die Idee dazu kam Chris Rea auf einer Autofahrt: „Es war kurz vor Weihnachten. Meine Frau hatte mich mit ihrem kleinen Auto aus London abgeholt. Aber es war ein furchtbarer Verkehr in der Stadt und wir gerieten in einen Stau. Um mich herum sah ich all diese schlecht gelaunten Typen in ihren Autos. Und da fing ich einfach an zu singen.“

„Die Zusammenarbeit mit der DB Station&Service AG und Klangwerk 306 war ein großer Erfolg. Zusätzlich hat sie wahnsinnig viel Spaß gemacht“, kommentierte Lutz Stöver, Director Rhino & Catalogue bei Warner. „Der Song ist ein echtes Ausnahmephänomen, weil er von Jahr zu Jahr immer größere Erfolge verbucht. Es war toll zu sehen, wie diese Urban-Hacking-Aktion die Menschen begeistert hat: Wir konnten einen Klassiker aus unserem Repertoire im wahrsten Sinne des Wortes ‘in Aktion’ erleben. Zeitloser Song meets Zeitgeist-Format.“

Bild und Text: Warner Music Germany