Dove von PETA als tierversuchsfreie Marke zertifiziert

By  |  0 Comments

Dove ist von der Tierrechtsorganisation PETA (People for the EthicalTreatment of Animals, zu Deutsch: „Menschen für den ethischen Umgang mit Tieren“) alstierversuchsfreie Marke zertifiziert worden. Ab Anfang 2019 werden Dove Produkte das PETA-Cruelty-Free-Logo auf der Verpackung tragen.

„Seit über 30 Jahren verwenden wir tierversuchsfreie Methoden, um die Sicherheit unserer Produkte und Inhaltsstoffe zu bewerten. Jetzt verpflichtet sich Dove weltweit, keine Tier- versuche durchzuführen oder durchführen zu lassen. Wir freuen uns, dass unsere Pro- dukte nun das PETA-Logo tragen. Es gibt unseren Kundinnen und Kunden die Gewissheit,dass für Dove keine Tests an Tieren stattfinden“, sagt Sophie Galvani, Vizepräsidentinvon Dove Global.

Das PETA-Zertifikat ist eine Auszeichnung für das umfassende Engagement der Marke Dove. Diese steht für die Pflege von Haut und Haar, genauso aber auch für den Schutz des Planeten und all seiner Bewohner – einschließlich der Tiere.

„Mehr als je zuvor fordern Menschen zu Recht Klarheit darüber, wie ihre Lieblingsproduktehergestellt werden und was in ihnen steckt. Die PETA-Zertifizierung von Dove ist ein wich- tiger Schritt auf dem Weg, weltweit das Engagement gegen Tierversuche in der Körper- pflege- und Beautyindustrie voranzutreiben“, fährt Galvani fort.

Kathy Guillermo, PETA Senior Vice President: „PETA freut sich, mit Dove eine weltweitanerkannte Marke für Körperpflege als tierversuchsfrei zu zertifizieren. Wir sind uns sicher, dass die Verbraucherinnen und Verbraucher den vorbildlichen Einsatz von Dove für die endgültige Abschaffung von Tierversuchen auf der ganzen Welt zu schätzen wissen. Auch wenn es noch viel zu tun gibt, um Tierversuche auf globaler Ebene zu stoppen, hoffen wir, dass die heutige Ankündigung andere Beautymarken und -unternehmen zum Handeln in-spiriert.“

Das Unternehmen Unilever, zu dem die Marke Dove gehört, unterstützt ein weltweites Verbot von Tierversuchen für Kosmetika. David Blanchard, Chief Research & Develop-ment Officer von Unilever, dazu: „Tierversuche für Kosmetika sind in der EU seit 2013verboten. Wir hoffen, dass ein ähnliches Verbot auch global umgesetzt wird und die Ak- zeptanz alternativer Testmethoden beschleunigt wird. Ziel ist es, gesetzlich vorgeschrie-bene Tierversuche für Kosmetika abzuschaffen.“

Diese Anstrengungen von Unilever würdigt auch PETA und stuft das Unternehmen als„Company Working for Regulatory Change“ ein. Das bedeutet, dass Unilever nirgendwoauf der Welt Tests an Tieren durchführt, es sei denn, dass diese ausdrücklich gesetzlich vorgeschrieben sind. Das Engagement von Dove geht, wie beschrieben, sogar weit dar- über hinaus.

Zusätzlich wird Unilever mit der globalen Tierschutzorganisation Humane Society Interna- tional (HSI) zusammenarbeiten und deren Initiative #BeCrueltyFree unterstützen. Ziel ist es, Gesetzesreformen in Schlüsselmärkten zu erwirken, die Tierversuche für Kosmetika unterbinden. Als ein weiterer Bestandteil dieser Zusammenarbeit wird Unilever seine Ex- pertise in die Weiterentwicklung alternativer Testmethoden einbringen. Diese sollen von Unternehmen und Aufsichtsbehörden auf der ganzen Welt angewendet werden können.

„Wir sind überaus zuversichtlich, dass für eine Sicherheitsbewertung kosmetischer Pro-dukte weltweit bald keine Tierversuche mehr notwendig sein werden, wenn Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und Regierungen verstärkt zusammenarbeiten“, so DavidBlanchard.