Tag - Kino

Gewinnspiel zu „Bridget Jones Baby“

STUDIOCANAL präsentiert BRIDGET JONES‘ BABY ab dem 02. MÄRZ 2017 als DVD und Blu-ray sowie Digital. Verschiedene Featurettes, ein alternativer Abspann, entfallene Szenen und ein Making of laden ein zum Dahinschmelzen im Heimkino.

In BRIDGET JONES‘ BABY lässt Hollywood-Star Renée Zellweger („Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns“) als leicht verschrobene Sympathieträgerin kaum ein Fettnäpfchen im Single-Alltag aus. An ihrer Seite auf keinen Fall fehlen darf natürlich Colin Firth („The King’s Speech“) alias Mr. Mark Darcy. Neu gesellt sich Frauenschwarm Patrick Dempsey („Grey’s Anatomy“) zum Cast und sorgt für reichlich Gefühlschaos in Bridgets ohnehin schon bewegtem Leben. Der dritte Teil der kultigen Komödie basiert auf den Kolumnen von Helen Fielding, Autorin der „Bridget Jones“-Reihe, die gemeinsam mit Emma Thompson und Dan Mazer („Da Ali G Show“, „Das hält kein Jahr“) auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnet. Sharon Maguire, die bereits „Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück“ zum Welterfolg verhalf, führt hier erneut Regie.

Erfolgreich, stilsicher und mittlerweile genau im Leben als TV-Produzentin angekommen… Von wegen! Der Alltag von Bridget Jones (Renée Zellweger) ist natürlich alles andere als geregelt. Und obendrein ist die chaotische Londonerin plötzlich schwanger. Ein Baby – das hat gerade noch gefehlt! Oder vielleicht doch nicht? Wenn sie nur wüsste, wer der Vater ist! Für ungeahnte Hormonstürme sorgt dabei nicht zum ersten Mal in ihrem Leben Mark Darcy (Colin Firth). Doch auch die Begegnung mit dem charismatischen Jack Qwant (Patrick Dempsey) hat sie restlos aus den Gummistiefeln gehauen…

Quelle: Pressemitteilung / Bild: Website

Teilnahmeschluss ist der 21. März 2017 um 23:59 Uhr.

Gewinnspiel "Bridget Jones Baby"
Verbleibende Tage
Endet
Wir verlosen:
  • 7x BluRay "Bridget Jones Baby"
Dieses Gewinnspiel ist abgelaufen

Gewinnspiel „Die Insel der besonderen Kinder“

Von dem visionären Regisseur Tim Burton, basierend auf dem Bestseller Roman, kommt ein unvergessliches und bildgewaltiges Kinoerlebnis auf uns zu. Als Jake (Asa Butterfield) verschiedene Hinweise findet, die Realität und Zeit auf rätselhafte Weise auf den Kopf zu stellen scheinen, entdeckt er einen geheimen Zufluchtsort,  DIE INSEL DER BESONDEREN KINDER. Je mehr Jake über die Bewohner der Insel und über ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten erfährt, desto mehr wird ihm bewusst, dass Sicherheit nur eine Illusion ist und dass Gefahr in Gestalt von übermächtigen, unsichtbaren  Feinden überall lauert. Jake muss unbedingt herausfinden, was wahr ist, wem er trauen kann und wer er selbst wirklich ist.

Darsteller u.a.: Eva Green, Samuel L. Jackson, Ella Purnell, Judi Dench, Terence Stamp

Regie: Tim Burton

Ab Donnerstag, 6. Oktober nur im Kino.

Quelle: Pressemitteilung.

Teilnahmeschluss ist der 20. Oktober 2016 um 23.59 Uhr!

Gewinnspiel "Die Insel der besonderen Kinder"
Verbleibende Tage
Endet

Wir verlosen:

  • 2x Big Ben Plattenspieler
  • 10x Kinotickets

Brillianter Sound im Retro-Look von BigBen-Interactive!

Der Plattenspieler TD101 bietet neben 3 verschiedenen Geschwindigkeiten auch noch die Funktion als Radio.  Externe Lautsprecher lassen sich auch ohne große Mühe anschließen, um die Lieblingsplatten im besten High-Quality Sound zu hören. Mehr Infos unter:  http://www.bigben-interactive.de/

 
Dieses Gewinnspiel ist abgelaufen

 

„Schrotten“ – Gewinnspiel zur Family & Friends Preview

Mirko Talhammer (Lucas Gregorowicz) ist fassungslos, als zwei sonderbare Typen in seinem feinen Hamburger Versicherungsbüro auftauchen und ihn per Kopfnuss daran erinnern, wo er eigentlich herkommt: von einem Schrottplatz in der Provinz. In dieser Welt zählt nicht die große Karriere, hier sind andere Dinge wichtig: das Schrotten, die Familie und ab und zu eine gepflegte Schlägerei. All das hatte Mirko hinter sich gelassen, doch sein Vater macht ihm noch im Tod einen Strich durch die Rechnung und vererbt ihm den heruntergewirtschafteten Schrottplatz – zusammen mit seinem Bruder Letscho (Frederick Lau). Der ist immer noch stinksauer, dass Mirko den Clan damals im Stich gelassen hat. Schnell wird den Brüdern allerdings klar, dass die Talhammers nur eine Zukunft haben, wenn sie sich zusammenraufen und den letzten waghalsigen Plan ihres Vaters gemeinsam verwirklichen: einen Zugraub im ganz großen Stil! Der Coup an sich ist schon ein Himmelfahrtskommando, doch dann kriegt auch noch Kercher (Jan-Gregor Kremp), der ärgste Konkurrent der Talhammers, Wind von der Sache…

Nach seinem im Jahr 2012 in der Kategorie „Bester Kurzfilm“ Oscar®-nominierten Werk RAJU nimmt sich Max Zähle mit seinem Langfilmdebüt einer skurrilen und von uralten Traditionen geprägten Kultur an: den Schrotthändlern. SCHROTTEN! gibt einen Einblick in das manchmal etwas verschrobene, aber immer liebenswerte Milieu der „Schrottis“ und erzählt die Geschichte einer Familie, die sich zusammenraufen muss, um nicht unterzugehen. Der wendungsreiche Plot und das bis in die Nebenrollen perfekt besetzte Ensemble um die Hauptdarsteller Lucas Gregorowicz (UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER; LAMMBOCK), den Deutschen Filmpreisträger Frederick Lau (VICTORIA; NEUE VAHR SÜD) und Anna Bederke (FRAU ELLA; SOUL KITCHEN) machen SCHROTTEN! zu einer sympathischen und lässigen Komödie. In weiteren Rollen zu sehen sind u.a. Heiko Pinkowski (ICH BIN DANN MAL WEG; ICH FÜHL MICH DISCO), Lars Rudolph (JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN; GOLD), Jan-Gregor Kremp (DER ALTE; EINE INSEL NAMENS UDO) und Alexander Scheer (TSCHICK; SONNENALLEE).

SCHROTTEN! wurde auf dem Max-Ophüls-Preis 2016 mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

SCHROTTEN! ist eine Produktion von Tamtam Film und den Produzenten Andrea Schütte und Dirk Decker in Koproduktion mit dem NDR, HR und ARTE.

Quelle: Pressemitteilung

"Schrotten" Gewinnspiel
Verbleibende Tage
Endet
Wir verlosen:
  • 5x 2 Tickets zur Family & Friends Preview in München (Rio Filmpalast) oder Berlin (Kulturbrauerei) am 05.04.2016
Dieses Gewinnspiel ist abgelaufen

Gewinnspiel: „BY THE SEA“ mit Angelina Jolie Pitt und Brad Pitt

Sie sind DAS Traumpaar Hollywoods! Für das Drama BY THE SEA (Kinostart: 10. Dezember) stehen Angelina Jolie Pitt und Brad Pitt nach vielen Jahren nun endlich wieder gemeinsam vor der Kamera.

Der von Oscar-Gewinnerin Angelina Jolie Pitt geschriebene, inszenierte und produzierte Film BY THE SEA ist das Nachfolgeprojekt ihrer hochgelobten Regiearbeit UNBROKEN, die ebenfalls für Universal Pictures entstand. Die Hauptrollen übernehmen das Ehepaar Jolie Pitt. In den Nebenrollen werden sie von einem internationalen Ensemble unterstützt, das sich aus Mélanie Laurent, Melvil Poupaud, Niels Arestrup und Richard Bohringer zusammensetzt.

Über den Film:

Frankreich, Mitte der 70er Jahre. Der amerikanischen Schriftsteller Roland (Pitt) und seine wunderschöne Frau Vanessa (Jolie Pitt) verbringen den Sommer in einem ruhigen, malerischen Badeort. Während sie Zeit mit anderen Urlaubern, wie dem frisch verheirateten Paar Lea (Laurent) und François (Poupaud), und den Einheimischen Michel (Arestrup) und Patrice (Bohringer) verbringen, beginnt das Paar, sich den ungelösten Problemen ihres eigenen Lebens zu stellen. Eine Reise, die sich beide sich selbst wieder näher bringt.

Sowohl stilistisch als auch in seiner Herangehensweise an die Darstellung menschlicher Emotionen und Verhaltensweisen, lässt sich By the Sea vom europäischen Kino und Theater der 60er und 70er Jahre inspirieren.

Die Kern-Mannschaft, die Jolie Pitt hinter der Kamera unterstützte, bestand aus Kameramann Christian Berger (Das Weiße Band), der sein Cine Reflect Lighting System für den Dreh benutzte, dem Production Designer Jon Hutman (Unbroken), die Cutterin Patricia Rommel (Das Leben der Anderen) sowie Kostümbildnerin Ellen Mirojnick (Wall Street: Money Never Sleeps (Wall Street: Geld schläft nicht)). Pitt fungierte neben ihr als Produzent, während Chris Brigham (Inception), Holly Goline-Sadowski (Unbroken) und Michael Vieira (Unbroken) als ausführende Produzenten tätig waren.

Quelle: Pressemitteilung.

Gewinnspiel "BY THE SEA"
Verbleibende Tage
Endet

Schlapphut Fiebig Flokdancing + Original Filmplakat

  • eleganter Schlapphut aus feinsten Wollfilz
  • im Stile der 70er Jahre designed
  • formbare Krempe ca. 10 cm breit
  • sehr gut zu jedem Outfit kombinierbar
  • für Herbst und Winter geeignet
  • Material: 100% Wollfilz
  • hergestellt in Italien
  • innenliegendes Schweißband
  • sehr angenehmer Tragekomfort
  • Farbe: schwarz

http://www.hut-styler.de/fiebig-flokdancing.html

Dieses Gewinnspiel ist abgelaufen

„Carol“ – Gewinnspiel zum neuen Kinofilm mit Cate Blanchett!

New York in den 1950er Jahren: Die gut situierte Ehefrau Carol Aird (Cate Blanchett) verliebt sich in die junge Verkäuferin Therese Belivet (Rooney Mara). Auf einer gemeinsamen Reise entwickelt sich eine einzigartige Beziehung zwischen ihnen. Wäre da nicht Noch-Ehemann Harge (Kyle Chandler), der mit allen Mitteln versucht, dem neuen Glück seiner Frau im Wege zu stehen … Mehr

Angeschaut: Afrika – Das Magische Königreich

BBC-produzierte Naturfilme haben durchaus ihre Erfolge gefeiert im Kino – Unsere Erde lockte 2007 Millionen von Zuschauern ins Kino. Ob die Regisseure Patrick Morris und Neil Nightingale an diesen Erfolg anknüpfen können, ist im Folgenden dargelegt:

Am 5. März diesen Jahres kommt einer der visuell beeindruckendsten Filme des Jahres in die deutschen Kinos. Und damit ist keine CGI-Feuerwerk der „Hobbit“-Marke gemeint und auch nicht der neue Star Wars, sondern der neue 3D-Dokumentarfilm der BBC Earth Films Produktion.

afrika2

Der Film nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise, die verschiedenen Facetten des Kontinents Afrika zu erkunden. Der Film beginnt in den Wäldern Ruandas, streift Vulkanlandschaften, durchwandert die Wüste Namib und die Kalahari, taucht ab in die Meerestiefen, steigt hinauf auf die Berge Kenias und macht selbst dort noch nicht Halt. Dabei stehen entweder die Naturschauspiele an sich im Vordergrund, wie zum Beispiel bei der exzellenten  Passage im Mount-Kenya-Massiv, oder es werden einzelne Tiere begleitet, wie der kuriose Düneneidechse in der Wüste, die immer abwechselnd ein bis zwei Beinchen in die Luft strecken muss, um sich nicht am heißen Wüstensand zu verbrennen.

Der ganz klare Fokus des Films liegt dabei auf der alles überragenden Technik. Die tollen Bilder und Aufnahmen im extremen Close-Up lassen einen wirklich mit der Zunge schnalzen. Auch die Auswahl der gezeigten Landschaften ist stimmig und bildet eine gute Balance aus bekannten Bildern und neuem Input. Ein alles integrierendes Beispiel ist die schon angesprochene Passage auf dem Mount Kenya, wo absolut beeindruckende Illustrationen des 24-Stunden-Rhythmusses gelungen sind. Hier schwanken die Temperaturen innerhalb eines Tages zwischen 20° Celsius tagsüber und Minusgraden in der Nacht, sodass seichte Wasserläufe und herabtropfender Regen gefriert und jeden Tag aufs Neue wieder taut. Das Team der BBC hat dieses Spektakel aufgefangen und dem Zuschauer im Zeitraffer vorgespielt, der sich in Gedanken sofort einen Vermerk für mögliche Urlaubsziele macht.

Schwächen offenbart der Film hingegen in der Erzählung, die ein wenig zu pathetisch und inhaltsarm geraten ist. Bei all den faszinierenden Tieren wäre es schön gewesen auch etwas mehr über ihr nicht minder faszinierendes Leben zu erfahren. Stattdessen ergeht sich der Erzähler zu oft in Phrasen über die Schönheit der Welt und beschreibt die Szenerie – was die Bilder für sich genommen jedoch besser könnten. Hie und da werden sogar Begriffe unsauber verwendet. So wird impliziert, dass es in einer Gorillafamilie nur einen Silberrücken gebe, der die Familie beschütze obwohl die silberfarbene Rückenfärbung ein Merkmal ist, das jeder erwachsene männliche Gorilla trägt.

So fragt man sich am Ende des Tages, für wen dieser Film eigentlich gemacht worden ist: Die meisten Erwachsenen werden sich ein wenig daran stoßen, dass eine Dokumentation so pathetisch daherkommt, ohne dabei wirklich Inhalt zu vermitteln. Und für Kinder ist der Film ein wenig zu lang und die kleinen Geschichten überwiegend nicht spannend genug erzählt. Wer sich im Kino optisch beeindrucken und im Idealfall noch Entspannung sucht, dürfte hier genau richtig sein. 6.5/10