Hollywood auf Teneriffa: Matt Damon drehte Bourne 5 in Santa Cruz

Teneriffa ist trendy: Immer mehr internationale Filmproduktionen verlegen ihre Dreharbeiten auf die vielfältige Kanareninsel mit ihren üppigen Lorbeerwäldern, bizarren Mondlandschaften und traumhaften Küsten und Stränden. So auch Universal mit dem Produzenten Paul Greengrass, der in den vergangenen Wochen  Bourne 5 mit dem US-amerikanischen Schauspieler Matt Damon in Teneriffas Inselhauptstadt drehte. Dafür wurde einen Teil von Santa Cruz in die Innenstadt von Athen verwandelt.

Santa Cruz de Tenerife/Frankfurt, 15. Oktober 2015. Inselpräsident Carlos Alonso freut sich über den neuesten Erfolg seiner Filmkommission: Hollywood-Gigant Universal Pictures hat vom 7. bis zum 26. September 2015 auf Teneriffa den fünften Teil der Bourne-Reihe gedreht.

 

Nach Angaben der Inselregierung waren dabei 350 Filmschaffende direkt in die Produktion involviert, 600 Inselbewohnern fungierten als Statisten, 600 lokale Unternehmen waren beteiligt und es wurden insgesamt 1.200 Verträge mit Einzelpersonen und Unternehmen für die Dauer der Dreharbeiten geschlossen. Genaue Zahlen über die zusätzlichen Einnahmen für Teneriffa liegen noch nicht vor.

 

Rund um die Dreharbeiten verbuchte die Insel nach Angaben von ASHOTEL (Hotel-Verband auf Teneriffa) mehr als 14.000 Übernachtungen, verteilt auf verschiedene Hotels in Santa Cruz de Tenerife. Manche Unterkünfte waren im September sogar für ein paar Tage komplett ausgebucht. Darüber hinaus konnten sich auch die Hotels von La Laguna über eine hohe Auslastung freuen. Der Umsatz bezüglich Übernachtungen, Gastronomie und Transport wurde insgesamt auf eine Million Euro geschätzt. Darunter waren auch zahlreiche Gäste und Urlauber, die extra nach Santa Cruz gekommen sind, um ihre Lieblings-Akteure live zu sehen.

MattDamon

Die Filme der Bourne-Reihe

Jason Bourne ist ein ehemaliger CIA-Auftragskiller, der sein Gedächtnis verloren hat und seine Vergangenheit aufarbeiten will. Matt Damon spielte in den bisherigen Teilen die Hauptrolle. Bisher erschienen „Die Bourne Identität“ (2002), „Die Bourne Verschwörung“ (2004), „Das Bourne Ultimatum“ (2007) und „Das Bourne Vermächtnis“ (2012). Der Premiere von Bourne 5 sollte frühestens im Jahr 2016 stattfinden. Der Titel des neuen Film ist noch nicht bekannt.

 

Teneriffa als Top-Location für Dreharbeiten und Shootings

Die Insel Teneriffa zeigt sich nicht nur als populäre Feriendestination, sondern auch als fantastische Location für Film Drehs und Mode-Shootings, vor allem dank ihrer atemberaubenden Natur und des wunderbaren Klimas. Im Anschluss an den Erfolg als Drehort verschiedener Hollywood-Klassiker hat Teneriffa viele bekannte Marken zu Gast gehabt wie die Modemarke Sportalm oder Autohersteller wie Mercedes-Benz, die ungewöhnliche und sensationelle Orte für die Präsentationen und Shootings ihrer Produkte gesucht haben. Zusätzlich zu den Qualitäten der Insel als Filmkulisse, verfügt Teneriffa über den Supercomputer „HPC-Teide“. Dieser ist in Bezug auf seine Kapazität und Leistungsstärke der zweitmächtigste in Spanien und damit geeignet für Animationsfilme.

 

Steuervorteile: 20 Prozent mehr als im übrigen Spanien

Die Kanarischen Inseln erfreuen sich aufgrund ihrer geografischen Entfernung zum übrigen Spanien einer niedrigeren Besteuerung. Um die wirtschaftliche und soziale Entwicklung des Archipels zu för-dern, bieten die Inseln eine Reihe von attraktiven Steuervorteilen, die erfolgreich bei Filmproduktio-nen ihre Anwendung finden. Mit der Durchsetzung des neuen Wirtschafts- und Steuergesetzes der Kanaren (REF) (1), das seit dem ersten Januar 2015 gültig ist, genießen auch Filmproduktionen auf dem kanarischen Archipel steuerliche Vorteile. Das macht Teneriffa zu einem der besten Orte in Europa für Dreharbeiten, denn zu den wirtschaftlichen Vorteilen kommen noch ein solider Filmsektor mit professioneller Ausstattung und Fachkräften, sowie der nötigen Erfahrung für alle Ansprüche hinzu.

 

Die Tenerife Film Commission

Teneriffa hatte im vergangenen Jahr 68 nationale und internationale Produktionen zu Gast, die der Insel 8 Millionen Euro Umsatz bescherten. Das bedeutet einen Anstieg von 400 Prozent im Vergleich zu 2013, wo dieses Segment 1,5 Millionen Euro Umsatz generierte. Neue Filme wie „Ma ma“  des Spanischen Produzenten Julio Medem mit Penélope Cruz, der Abenteuerfilm „Nobody Wants the Night“ von Isabel Coixet mit Juliette Binoche in der Hauptrolle (Eröffnungsfilm der Berlinale 2015) und auch die deutsche Komödie „Winterkartoffelknödel“ gehören zu der langen Liste von Produktionen auf der Insel. Zusätzlich zu den Filmen kamen letztes Jahr 26 Fotoshootings und 17 Fernsehproduktionen. Die Rangliste der Produktionen nach Herkunftsland: Deutschland (21), Großbritannien (14) und Spanien (10).

 

Mehr Informationen finden Interessierte unter: www.tenerifefilm.com.

About author Alle Beiträge anzeigen

Lina Meyer