Schwimmhäute, Glubschaugen & Co. – Spielzeuge, die Kinder lieben und Eltern verwundern

Es ist schon erstaunlich, welche Spielzeuge Kinderherzen höher schlagen lassen. So stehen auf den Wunschzetteln der Kleinsten derzeit grüne Monsterwesen, Stofftiere mit überdimensional großen Augen oder scheppernde Instrumente, über die sich selbst die Nachbarn ärgern.

Dennoch gibt es für Eltern natürlich nichts Schöneres, als ihren Kindern ihre Wünsche zu erfüllen und sich an den strahlenden Kinderaugen zu erfreuen. Warum die Jüngsten für solches Spielzeug schwärmen, erklärt Andreas Kappler, Projektleiter von Ella & Paul, dem Webshop, der anhand von Kinderzeichnungen Kuscheltier-Unikate fertigt.

Seltsame grüne Wesen
Derzeit erobern Monster-Puppen die Kinderzimmer. Dabei handelt es sich um Fabelwesen – halb Mensch, halb Monster – mit außergewöhnlichem Styling: Neben einer Seemonster-Puppe mit grünlichem Hautton und Schwimmhäuten sowie kleinen Flossen an Armen und Beinen, gibt es ebenso die Frankenstein-Puppe, deren bläulichen Körper Narben und Nähte schmücken. Auffällig ist jedoch, dass diese Monsterwesen modisch ganz vorne dabei sind und in außergewöhnlich koketten, grellen Kostümen daher kommen, die in ihrem Detailreichtum kaum zu überbieten sind. Und genau hier liegt auch die Faszination für Kinder: Die gruselige Gestalt der Puppen stellt einen Gegensatz zu ihren schön anzusehenden Pendants dar und zieht so die Aufmerksamkeit der Kinder auf sich. Zudem lassen sich die Puppen, aufgrund der Vielzahl an aufwendigen Kostümchen und Accessoires besonders wirkungsvoll umstylen und gestalten. Dies schult neben der Feinmotorik auch die Fantasie des Kindes und ermöglicht neue, fabelhafte Spielwelten. Auch wenn Mama und Papa die Begeisterung für die kleinen grünen Wesen nicht teilen, schaden tun die Fantasiefiguren nicht.

Glubschende Kuscheltiere
Neben Monstern sind nach wie vor auch Kuscheltiere sehr beliebt. Diese zeichnen sich neuerdings durch überdimensional große Augen aus und nennen sich passenderweise Glubschies. Da lässt sich schon nachvollziehen, warum so manch ein Elternteil die Begeisterung des Nachwuchses nicht teilt. Doch warum lieben Kinder diese Tiere? Ganz einfach: Schon in jungen Jahren springen Kinder, genau wie Erwachsene, auf das Kindchenschema an, das ihren Beschützerinstinkt weckt. So nehmen die Kinder im Spiel mit den Kuscheltieren die beschützende Rolle ein und schulen so ganz nebenbei ihren Sinn für Empathie und Fürsorge.

Schmerzende Musik
Wer wünscht sich nicht, dass sein Kind sein musikalisches Talent entdeckt und zum nächsten Mozart wird? Daher schlägt jedes Elternherz gleich viel höher, wenn das Kind eine hochmoderne Musikstation haben möchte, die sowohl über ein Keyboard, ein Mikrofon, etliche automatische Funktionen sowie einen Stuhl verfügt, auf dem der Nachwuchs zum Musizieren Platz nehmen kann. Bis hierher klingt das erstmal nach einem fantastischen Geschenk, doch sobald das Gerät die ersten Töne ausspuckt, wird der ein oder andere seinen Kauf verfluchen. So schön es auch sein mag, das Kind bei seiner musikalischen Entfaltung zu beobachten, die Qualität der aneinandergereihten Töne – unabhängig vom Talent des Kindes – ist oftmals nur Lärm, der das Trommelfell schädigt. Doch genau dieser Umstand macht das Instrument für Kinder so verführerisch. Das unkontrollierte in die Tasten Hauen sowie die Lautstärke des Geräts, verursachen wahre Glücksgefühle bei den kleinen Musikern. Wenn man sich also entschließt, seinem Kind diese Freude zu machen, sollten Ohropax immer in greifbarer Nähe sein.

„Für alle Eltern, die sich gelegentlich über die Spielzeugwahl ihrer Kleinsten wundern: Nicht jeder Trend muss verstanden und bejubelt werden“, sagt Kappler. „Schließlich geht es beim Spielen um die Fantasie des Kindes und darum diese auszuleben. Für den Entwicklungsprozess der Kinder ist dies eine wichtige Station und hilft, die eigene Persönlichkeit zu entdecken.“

Über Ella & Paul
Die Ella & Paul GmbH ist eine Stofftiermanufaktur, die anhand von Kinderzeichnungen einzigartige Kuscheltiere fertigt. Ella & Pauls Geheimrezept für strahlende Kinderaugen: Kreative Eltern laden ein Foto oder Scan der Kinderzeichnung auf der Webseite www.ellapaul.de hoch. Anhand derer produzieren professionelle Näherinnen in liebevoller Handarbeit ein einzigartiges, detailgetreues Kuscheltier. Jedes Exemplar ist ein Unikat – so individuell wie die Fantasie eines Kindes. An die Stofftiere legt Ella & Paul höchste Qualitätsansprüche, weshalb alle Produkte die CE-Kennzeichnung tragen und damit die Sicherheits- und Gesundheitsanforderung gemäß EU-Verordnung erfüllen. Heraus kommt ein ganz besonderes Geschenk, das den kleinen Schöpfer ein Leben lang begleitet – Honigkuchenpferd-Grinsen vorprogrammiert. Mit Hauptsitz in Hemer in Nordrhein-Westfalen, wurde das Unternehmen im Jahr 2012 gegründet.

Quelle: http://www.ellapaul.de/ https://www.facebook.com/ellaundpaul

About author Alle Beiträge anzeigen

Lina Meyer